Freie Software

Arbeiten mit freier Software macht Spass! Man darf die Produkte gleichermassen privat oder im Geschäft verwenden. Es ist erlaubt, freie Software unlimitiert herunterzuladen, zu kopieren und weiterzugeben. Sogar (Quellcode) Anschauen und Verändern/Mitgestalten ist möglich.

Echtheitsprüfungen sind uns egal

So verschwinden manche Probleme, welche andernorts im Umgang mit Informatikmitteln regelmässig auftauchen: Beschaffen (oder Ersatz) DER Installations-CD, Probleme mit Kopierschutz, Sicherstellen einer einwandfreien Lizenzverwaltung / Identifikation von Schwarzkopien, Suche nach/Verwaltung von Installationsschlüsseln, Laden von X verschiedenen Tools aus Y verschiedenen Quellen, Echtheitsprüfungen, und so weiter. Von der Problematik durch die Fülle von unterschiedlichen Lizenzvereinbarungen ganz zu schweigen.

Zu den bekanntesten freien Vertretern gehören Mozilla Werkzeuge (Firefox, Thunderbird), Open Source Betriebssysteme (Linux, BSD), Bürosoftware (Openoffice.org) und weitere tausende von Applikationen - zum Programmieren, für Multimedia, für Datenaustausch, für Wissenschaft oder Hobby.

Open Source - überall!
Ganz unbemerkt setzen viele Haushalte und Firmen bereits Open Source Code ein - auf einem Storage Server, einem Router, einem Harddisk-Recorder oder Multimedia-Server. Allerdings gehen dort oft Stärken von freier Software für die Endbenutzer verloren. Dazu an anderer Stelle mehr (Thema: "GPL Violations").

Einen guten und ausführlicher Artikel zu freier Software / Open Source gibt es auf Wikipedia (deutsch):

  • was ist genau unter 'freier Software' zu verstehen?
  • Hintergrund, Lizenzmodelle (GPL, andere), Links.

Und wie nutzen Sie die Vorteile? - - - Wir beraten Sie gerne.